Pflegefamilie werden

kompass sucht Pflegeeltern, welche Kindern und Jugendlichen, die nicht bei ihren eigenen Eltern leben können, vorübergehend oder längerfristig ein zweites Zuhause bieten. Denn nicht jedes Kind kann in der Familie aufwachsen, in der es geboren ist. Belastende Situationen wie Krankheiten oder schwerwiegende Beziehungsprobleme können dazu führen, dass Eltern ihrem Kind nicht das geben können, was es für eine gute Entwicklung braucht. Dann muss das Kind vorübergehend oder längerfristig fremd betreut werden. Bei kompass stehen für diese Aufgabe Pflegefamilien zur Verfügung. Diese sind bei der Fachstelle angestellt und werden von den Fachmitarbeiterinnen und Fachmitarbeitern, welche auch Ansprechpersonen für das Kind, die Herkunftsfamilie sowie alle involvierten Stellen und Behörden sind, eng begleitet. Dadurch können sich die kompass-Pflegeeltern voll und ganz der Betreuung und Erziehung ihres Pflegekindes widmen.

Auskunft erteilt Ihnen gerne Gabriela Willimann.